Tell your story

Sie möchten der Welt die Geschichte ihres Unternehmens erzählen? Das geht am besten in einem Film.

Beim Storytelling für Unternehmensfilme geht es darum Informationen zu vermitteln, aber gleichzeitig auch Emotionen zu wecken. Durch Storytelling kann die Geschichte der Firma oder des Produktes auf spannende, emotionale oder auch lustige Weise erzählt werden.

Wieso Storytelling?

Eine interessante Geschichte bietet viele Vorteile: zum einen schafft sie mehr Aufmerksamkeit als bloße Fakten. So wird das Interesse an dem Produkt oder dem Unternehmen gesteigert. Geschichten sind wirkungsvoller, weil sie anders verarbeitet werden als reine Informationen: Sie bleiben länger im Gedächtnis.

Zudem werden Emotionen erzeugt, sodass die Zuschauer z.B. mit der Hauptfigur der Geschichte mitfühlen oder sie verbinden nach Anschauen des Films das Produkt mit bestimmten Eigenschaften. Dadurch identifizieren sie sich leichter mit dem Produkt oder dem Unternehmen und eine langfristige Kundenbindung ist möglich.

Mit einer Geschichte personalisieren Sie ihr Unternehmen: Erzählen Sie ihre Gründungsgeschichte, zeigen sie warum Ihr Team einzigartig ist oder was Ihr Produkt auszeichnet und so besonders macht. Jedes Unternehmen hat eine Geschichte, die erzählt werden kann!

Welche Story soll erzählt werden?

Es gibt zwei verschiedene Arten ihre Geschichte zu erzählen: Sie können ihre Story auf die Menschen, die in dem Unternehmen arbeiten, fokussieren oder aber auf die Produkte des Unternehmens. Erzählen Sie ihre ganz persönliche Geschichte: Was hat den Gründer dazu bewegt, dass Unternehmen zu gründen? Was hat er vorher gemacht? Je spannender und emotionaler Ihre Geschichte ist, desto mehr wird sie den Zuschauer berühren.

Will man über seine Produkte erzählen, kann der Fokus auf diesen Fragen liegen: In welchen Situationen wird ihr Produkt genutzt? Wer nutzt es? Warum ist das Produkt gut? Was unterscheidet das Produkt von anderen?

Kommunizieren Sie in ihrer Geschichte das Alleinstellungsmerkmal Ihres Produktes.

Gutes Storytelling

Zunächst müssen Sie wissen, wer ihre Zielgruppe ist und dann entscheiden, ob Sie lieber sachliche Informationen liefern wollen oder ob zu Ihrer Zielgruppe eher ein lustiges oder spannendes Video passt. Nur so bekommen Sie auch die Aufmerksamkeit Ihrer potenziellen Kunden.

Wichtig ist, dass Ihre Geschichte leicht verständlich ist. Sie braucht eine klare, einfache Struktur. Gute Ideen lassen sich in einem Satz zusammenfassen. Ihre Geschichte sollte mit einer Einführung beginnen, in der dem Zuschauer vermittelt wird, wo er gerade ist und wer die Hauptfiguren sind. Bauen Sie einen Spannungsbogen auf und verraten sie im Laufe des Films Ihre Kernbotschaft.

Verbreitung des Films

Hier bieten sich vor allem die sozialen Netzwerke an, denn durch diese besteht die Möglichkeit, dass sich Ihr Video viral verbreitet. Ihre Videos werden von Nutzern mit ihren Freunden geteilt und bekommen so mehr Aufmerksamkeit. Facebook, Twitter, Youtube… alle diese Kanäle eignen sich, um ihr Video zu veröffentlichen. Dabei sollten sie darauf achten, dass Sie Ihre Geschichte crossmedial erzählen; also auf allen Kanälen sollte die Story gleich erzählt werden, um Kontinuität und Glaubwürdigkeit in Ihr Storytelling zu bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.