The Art Of Film Title Design

Titelsequenzen bezeichnen den Anfang eines Films, bei dem die Schauspieler und die Filmcrew aufgelistet sind.

Die ersten Filme zeigten als Einleitung lediglich einfache Texttafeln, heutzutage sind die Eröffnungssequenzen oft aufwendig gestaltet.

Der Vorspann kann dabei ein Teil des Films sein: die Namen werden eingeblendet und die Handlung beginnt im Hintergrund. Er kann sich aber auch vom Film abheben: nach dem Vorspann folgt ein harter Schnitt und der Film fängt an.

Eine der bekanntesten Titelsequenzen ist die von James Bond, bei der der Agent von einem Pistolenlauf erfasst wird und schießt. Diese ist bei  jedem Film der Reihe zu sehen.

Titelsequenzen dienen dazu die Stimmung des Films vorzugeben, was zum Beispiel bei Alfred Hitchcock’s „Vertigo“ sehr gut gelungen ist. Die bunten Spiralen vor schwarzem Hintergrund symbolisieren das Schwindelgefühl, das das Hauptthema des Films ist.

Auch Fernsehserien wie Game of Thrones oder True Detective sind bekannt für ihre großartigen Opening credits. Inzwischen gibt es sogar eine eigene Auszeichung für diese Kunst: den Primetime Emmy Award for Outstanding Main Title Design.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.